Ausstellung im Gemeindehaus

Nachricht 05. Dezember 2018

„Licht und Dunkel am Totensonntag“

Umschau am 28.11.2018
GARBSEN (es).

Nach dem Gottesdienst, am letzten Sonntag im Jahreskreis, bat Cornelia Breuker die versammelte Gemeinde zur Vernissage in das Gemeindehaus an der Calenberger Straße. Passend zum Totensonntag trägt die noch bis zum Januar andauernde Ausstellung der Garbsener Künstlerin Shahin Hesse den Titel „Licht und Dunkelheit“. In den gezeigten Bildern und Skulpturen setzt sich Hesse mit solchen Themen von Leben und Tod auseinander, die von Glauben und den Krisenzeiten  menschlicher Lebensläufe erzählen.

In einigen der ausgestellten Bilder verarbeitet die geborene Perserin ihre Flucht aus dem Iran im Jahre 1979, sowie den Weg ihrer Ankunft und Existenzgründung im damaligen Deutschland. Die Ausstellung ist auch ökumenisch zu betrachten, denn Hesse lebt ihre innere Kraft aus dem Bahaí-Glauben heraus. So stärken sie in Krisenzeiten die Worte des Bahá’u’lláh. Mache mein Gebet zu einem Licht, das mich zum Meere Deiner Gegenwart geleite.

Sie hilft Zugezogenen bei der Integration und engagiert sich im interreligiösen Dialog. Hesse will mit ihren Bildern und Objekten das Engagement der Kirche „für Schutzbedürftige, die im Dunkeln stehen“ unterstützen. „Meine Bilder sollen Hoffnung spenden. Sie sind farbenfroh und expressiv“, beschreibt Hesse ihre Arbeiten.

Künstlerisch ausgebildet wurde die ehemalige Krankenschwester an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Seit 2016 ist Shahin Hesse anerkanntes Mitglied im Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) in Hannover. In diesem Jahr wurde Hesse bereits mit einem Sonderpreis der „Malerei-Biennale“ in Hamburg ausgezeichnet. „Aufgrund meiner Lebensgeschichte inspirieren mich soziale und religiöse Aspekte“, erklärt die Kreative ihren Schaffensprozess. Hesse hat ihr eigenes Atelier mit Galerie im Fiernhagen 32.

„Licht und Dunkelheit“ kann Montag bis Mittwoch (10 bis 12 Uhr) und am Donnerstagnachmittag von 17 bis 19 Uhr besucht werden. Telefonische Anfragen an das Kirchenbüro.

Informationen

Ina Weiland
Ina Weiland
Tel.: 05137/7 28 03

Cornelia Breuker
Cornelia Breuker