Rückblick: Pilger-Wochenende

27. Juli 2022
Foto: Pixabay

Vom 23.- 24. Juli haben wir ein wunderbares Wochenende in Springe erlebt. Mit 11 TeilnehmerInnen sind wir durch den Deister gepilgert.

Diesmal war unser Thema "Das Weite suchen".

Bei all den Belastungen dieser Tage - gesellschaftlich, weltweit, persönlich - haben viele das Gefühl, dass es in mehrfacher Hinsicht enger wird. Darum haben wir uns das Thema: "Gott, du stellst meine Füße auf weiten Raum" (Psalm 31,9) ausgesucht. Und das war in diesen Tagen tatsächlich ganzheitlich zu erleben. Im Wald, im eigenen Köfper, im Kopf, im Herzen, ...

Wir danken der Kirchengemeinde für die Unterstützung dieser für uns sehr wichtigen Veranstaltung.

Burkhard und Ilse-Dore Grahe

Hier ein paar Eindrücke von Teilnehmenden:

"Danke nochmal für ein wunderschönes Wochenende bei dem ich mich so gut erholt habe, als wäre ich eine ganze Woche im Urlaub gewesen. Die Themen und alles was das Wochenende unvergleichlich gemacht hat - wie welche Auswirkungen bestimmte Bewegungen auf Körper und Psyche haben - welcher Psalm tut mir gut - das Pilgern - das teilweise Schweigen - das bewusste Naturerleben - die wunderschön gelegene Unterkunft - Ilse-Dore und du und alle TeilnehmerInnen!" (Monika)

"Unsere achtsamen Pilgergänge durch die Natur haben mir bewußt gemacht, dass alles Gottes Schöpfung ist. Ich fühlte mich nicht mehr so weit weg von Gott, sondern irgendwie geborgen - dafür bin ich sehr dankbar." (Sabine)

  • Raus aus dem Alltag
  • raus aus der Betriebsamkeit
  • dann Springe und der Deister (viel Grün, frische Luft, viel Bewegung, tolles Essen, nette Menschen, gute Gespräche)
  • aber auch: viele Anregungen und Denkanstöße beim Pilgern und dem Zusammensein (Was trägt uns? Was gibt uns Heimat und Boden? Wie kann ich meinen Blick in die Weite richten? Wie kommt Gott ins Spiel?)
  • Und all das haben wir – dank Ilse- Dore und Burkhard – erfahren mit Körper, Seele und Herz (Dorle)

Burkhard Grahe