Blaue Stunde (25. Oktober)

30. April 2020

„Was kann dich dich trösten?“

"Gott spricht: Sie werden weinend kommen, aber ich will sie trösten und leiten." (Jer. 31,9)

So lautet die Monatslosung für den kommenden Monat. 

Es geht also im November um Trost. Das ist uns in dieser eher trüben Jahreszeit vertraut. Wir begehen religiöse Gedenktage wie Volkstrauertag (15.11.), Buß- und Bettag (18.11.) und den Ewigkeitssonntag (22.11.). 

Sie kennen bestimmt aus eigener Erfahrung einiges (und einige) an Tröstlichem. Und viele von uns machen immer wieder auch die Erfahrung, dass das nicht gelingt. Dass wir schließlich trostlos zurückbleiben und manche Versuche, uns zu trösten, als bloßes Trostpflaster und billige Vertröstung empfinden. 

Wir hoffen, dass unsere kleine Andacht an sich schon tröstlich wirkt (durch Worte, Musik, Atmosphäre, Gemeinschaft, ... Und dass wir Ihnen Ideen mitgeben, die Ihr Repertoir an Trostreichem noch erweitern können. 

Informationen zur "Blauen Stunde"
Foto: privat

Musikalischer Gast

Die meisten werden Ihn kennen: Christoph Slaby. 

Er war zuletzt stellvertretender Leiter der Musikschule und ist Mit-Initiator der beliebten Veranstaltungsreihe "MuSe" in Seelze. 

Er hat uns schon oft vorgeführt, welche gewalltige Klangkulisse unsere kleine Orgel durch einen Virtuosen wie ihn erzeugen kann.

Wir freuen uns und sind gespannt, welche tröstliche Musik er diesmal im Gepäck hat. 

Anmeldung

Ab jetzt feiern wir drinnen. Das liegt nicht zuletzt an der Winterzeit, die am Sonntag beginnt. Um 17.30 wird es dann schon dämmrig. 

Wir haben in der Kirche 25 Plätze und übertragen die Andacht ins Gemeindehaus.

Für einen Platz in der Kirche können Sie  sich vorher anmelden. Nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.

05137-1 47 22 50 oder blauestunde@alt-garbsen.de

Denken Sie bitte in jedem Fall daran, ihren Mund-Nasen-Schutz mitzubringen.

Infos / Feedback

Burkhard Grahe