„A matter of the hearts“

Veranstaltung 19. Februar 2020
Quelle: Dietlind Horstmann-Köpper

Flucht und Vertreibung - ein urchristliches Thema

Veranstaltungsdaten:
19. Februar 20 20, 17.00 Uhr, Gemeindehaus Alt-Garbsen

Flucht und Vertreibung kennen wir nicht nur heute aus der Zeitung“, so Pastor Peter-Christian Schmidt. „Viele unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger haben sie selbst erleben müssen. Doch auch die Bibel kennt dieses Thema sehr gut.“ Deshalb hat sich die Kirchengemeinde Alt-Garbsen entschieden, einen offenen Themenabend anzubieten, an dem Menschen ihre eigenen Eindrücke und Erinnerungen teilen können. Den biblischen Part wird Pastor Schmidt übernehmen. Für die Planung des Nachmittages ist eine Anmeldung hilfreich (im Gemeindebüro 05137 72803), Interessierte können sich aber auch spontan einbringen. Kommen Sie gern - auch wenn Sie „nur“ zuhören wollen!

Autoren – Lesung mit Tanja Langer

Am 8. Februar 2020  las Tanja Langer aus ihrem Roman

Die Lesung berührte Zuhörer*innen

Mit guter Sicht auf die Malereien von Dietlind Horstmann-Köpper las Tanja Langer aus ihrem neusten Roman „Meine kleine Großmutter und Mrs. Thursday oder die Erfindung der Erinnerung“ vor und weckte damit die Erinnerungen der rund 35 Gäste im Gemeindehaus Alt-Garbsen. Nach der Lesung sah man die Bilder von Dietlind Horstmann-Köpper noch einmal mit anderen Augen.

Zur Lesung suchte Frau Langer Passagen heraus, die – inspiriert durch einen Traum der Ich-Erzählerin - die Überlebensgeschichte Idas, einer geflüchteten Witwe mit fünf Kindern, in Lüneburg unter englischer Besatzung von 1945-1949 sehr greifbar werden ließ. Bis jetzt gab es noch keine Literatur, die sich mit diesem Thema beschäftigt. Diese Zeit wurde auch in den Familien selten zum Gesprächsthema, wodurch bei vielen Kriegs- und Nachkriegskindern eine große „Verarbeitungslücke“ entstanden ist.

Weitere Infos unter: https://schoene-heide.de/projekt-a-matter-of-the-heart-schneverdingen-2019/

zum Literaturcafé

Vernissage zum Thema - Malerin Dietlind Horstmann-Köpper

Am 2. Februar 2020 wurde der Zyklus "A matter of the hearts" mit der Vernissage im Gemeindehaus Alt-Garbsen eröffnet.

Die Werke können dort weiterhin betrachtet werden.

Im Zyklus „Vie de famille“ greift die Künstlerin Dietlind Horstmann-Köpper (Schneverdingen) einige Romanfiguren aus dem Roman „Meine kleine Großmutter & Mr. Thursday oder die Erfindung der Erinnerungen“ von Tanja Langer (Berlin) auf und verbindet sie mit Motiven aus der eigenen Familiengeschichte.

zu KircheKunstKultur

Kontakt

Cornelia Breuker
Cornelia Breuker

Unser Dank

für die finanzielle Unterstützung zur Durchführung der Lesung gilt dem KunstKleinFonds der ev.-luth. Landeskirche Hannovers.