Rebecca Neumann

Rebecca Neumann

Rebecca Neumann



Persönliches

Über mich (Kurztext)

Was verbindet mich mit unserer Kirchengemeinde:
Die Kirchengemeinde Alt-Garbsen ist für mich ein besonderer Ort. Ich habe hier viel Zeit mit meinen Freunden während und nach meiner Konfirmandenzeit verbracht, u.a. als Teil einer damaligen Mädchengruppe unter der Leitung von Andrea Spremberg, und als Mitglied einer damals existierenden Disco Gruppe.

Ausbildung, Beruf

Nach meinem Studium in „Marine Umweltwissenschaften“ (Meereswissenschaften) in Oldenburg hatte ich die Möglichkeit für mehrere Jahre im Ausland zu arbeiten. Das waren für mich sieben spannende Jahre mit Menschen anderer Länder und Kulturen. Darunter haben mich meine 2 ½ Jahre in Hong Kong wohl am meisten geprägt. Ich habe die Sprache gelernt (Cantonesisch) und konnte ein kleines Stück mehr eintauchen in das bunte und manchmal scheinbar wilde Treiben dieser beeindruckend vielfältigen Stadt. Während dieser Zeit habe ich nicht nur etwas über andere gelernt, sondern auch viel über mich selbst. Auslandserfahrungen sind meiner Meinung nach sehr wichtig, um offen zu sein für Menschen oder Dinge die anders sind als man selbst oder das was einem vertraut ist.

Ich engagiere mich für

Die letzten vier Jahre habe ich an einer Doktorarbeit im Bereich Marine Chemische Ökologie in Sydney, Australien gearbeitet, die jetzt noch in der Vollendung steht. Familiäre Gründe haben mich wieder nach Deutschland gebracht. Bei einem kleinen Besuch in meiner „alten Gemeinde“ ergab sich die Möglichkeit hier wieder mitzuwirken. Ich engagiere mich heute ehrenamtlich im Bereich Jugendarbeit mit der Leitung einer Jugendgruppe, die sich Donnerstag abends im Jugendkeller in Havelse trifft („O-Do“) und der Begleitung einer inklusiven Jugendfreizeit diesen Sommer. Auβerdem verwalte ich unseren „Fair Trade Point“ im Gemeindehaus Alt-Garbsen, wo Sie fair gehandelte Produkte wie u.a. Kaffee oder Schokolade erwerben können. Jeden Dienstag Vormittag (10-12 Uhr) und Donnerstag Nachmittag (15:30-17:30 Uhr) ist das Gemeindehaus geöffnet und Sie können gern auf eine faire Tasse Kaffee oder Tee vorbeischauen. Darüber hinaus helfe ich bei diversen Bürotätigkeiten, sowie Öffentlichkeitsarbeit mit.
Ich bin sehr froh, dass ich nach so vielen Jahren wieder ein vertrautes Team um mich herum habe, mit dem das Zusammenarbeiten sehr viel Spass macht. Ich arbeite gern mit Menschen und finde hier einen guten Ausgleich zu meinem Berufsleben, das oft eher wettbewerbsorientiert ist.