Aktuelles

Offenes Singen

Offenes Singen
Foto: Methner

Die Stiftung Alt-Garbsen hatte zum Offenen Singen am 23. April 2017 in die Dorfkirche eingeladen und alle, die kamen, sangen mit.

Bärbel Steding leitete sehr ermunternd und unterhaltsam die eher ungeübten Sängerinnen und Sänger an. Unter dem Motto „Geh aus, mein Herz, und …“ standen vor allem bekannte Frühlingslieder auf dem Programm. Das Singen - teilweise im Kanon - war sehr kurzweilig und machte allen viel Freude.

Anschließend konnten die Gäste ihre trockenen Lippen beim kleinen Empfang im Gemeindehaus wieder anfeuchten.

Festgottesdienst zum 15. Stiftungsjubiläum

Petra Bahr
Foto: Petra Bahr

Im Jahr 2017 gibt es für uns viel zu Feiern. Nicht nur das Reformationsjubiläum, sondern auch das 15-jährige Jubiläum der Gemeindestiftung. Am 20. Februar 2002 wurde sie mit einem Startkapital von 58.333 EUR gegründet. Im Dezember 2007 ist die Kinder- und Jugendstiftung dazugekommen und im April 2011 die Kirchenmusikstiftung. Inzwischen verfügt die Gemeindestiftung mit diesen beiden Themenstiftungen über ein Gesamtkapital von rd. 515.000 EUR und konnte mit mehr als 60.000 EUR bereits zahlreiche Projekte der Kirchengemeinde finanziell fördern. Außerdem leistet sie mit den Stiftungskonzerten einen regelmäßigen Beitrag zur kulturellen Vielfalt in Alt-Garbsen.
Deshalb wollen wir den 15. Stiftungsgeburtstag gerne am Sonntag, den
19. Februar  um 11:00 Uhr mit einem Festgottesdienst in unserer Dorfkirche feiern!
Als Gastpredigerin konnten wir dafür die neue Landessuperintendentin des Sprengels Hannover, Frau Dr. Petra Bahr, gewinnen. Neben Christoph Wenzel an der Orgel wird der Gemeindechor den Gottesdienst musikalisch begleiten. Im Anschluss gibt es einen Empfang mit Imbiss im Gemeindehaus.
Wir freuen uns auf eine Begegnung mit Ihnen bei dem Festgottesdienst.
Herzliche Grüße
Ihr Stiftungsvorstand
Harald Weitzenberg

Zeitungsartikel

Violin Guys - mit einem erfrischenden Konzert

Wer sich am 11.09. zur Dorfkirche aufgemacht hatte, wurde im Konzert der Stiftung Alt-Garbsen reich belohnt.
Die Violin Guys hielten ihr Versprechen: „Classic meets Pop“.
Zunächst interpretierten die drei jungen Männer mit ihren Violinen klassische Musik: sehr lebhaft, sehr ansprechend.

Im zweiten Teil stand Pop-Musik im Mittelpunkt. Dabei ließen sie sich auch elektronisch unterstützen.

Die sympathischen Musiker sorgten mit ihrem lebendigen Vortrag und den selbstironischen Dialogen dazwischen für eine recht heitere Stimmung.
Eckart Methner

(Zu-)Stiften oder Spenden?

Ende 2015 verfügte unsere Stiftung über ein Stiftungskapital von rd. einer halben Million Eu-ro. Das ist ein solider Grundstock, der eine nachhaltige finanzielle Förderung der kirchlichen Arbeit in Alt-Garbsen ermöglicht.
Um angesichts der andauernden Niedrigzinsphase weiterhin möglichst viele aktuelle Aktivitä-ten der Kirchengemeinde fördern zu können, möchten wir künftig verstärkt um Ihre Spenden anstelle von Zustiftungen bitten.
Während Zustiftungen stets in das dauerhaft zu erhaltende Kapital der Stiftung fließen, sind Spenden innerhalb von zwei Jahren vollständig für Förderprojekte zu verwenden. Die korrekte Umsetzung dieser Vorgaben wird jeweils vom Finanzamt überwacht.
Das heißt, alle gemeinschaftlichen Zuwendungen wie Kollekten oder Konzerteinnahmen wer-den wir bis auf weiteres als Spenden einordnen. So wird z.B. die Konfirmationskollekte noch im selben Jahr als Spende der Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung gestellt.
Die allgemeine Gemeindespende zugunsten der Stiftung oder die Zuwendungen unserer lang-jährigen Stifterinnen und Stifter sollen jedoch auch künftig als Zustiftung verwendet werden. Im Übrigen können Sie jeweils selbst entscheiden und kennzeichnen, wie wir Ihre Zuwendun-gen verbuchen und verwenden sollen. Falls Sie dazu Fragen haben, nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf.
Herzliche Grüße
Ihr Stiftungsvorstand
Harald Weitzenberg

Juli 2016

Am 18. Mai haben wir wieder unsere jährliche Stiftungsversammlung durchgeführt und die Stifterinnen und Stifter über alle wichtigen Angelegenheiten der Gemeindestiftung informiert. Im vergangenen Jahr hat sich das Stiftungskapital gut entwickelt. Auch dank der Bonifizierung durch die Landeskirche ist es um rd. 65.000 € auf über 507.000 € angestiegen.
Seit Gründung der Stiftung konnten wir Projekte unserer Kirchengemeinde mit mehr als 57.000 € unterstützen und haben damit nachhaltig das vielfältige Engagement in unserer Kirchengemeinde gefördert. Allein im Jahr 2015 betrugen die Fördermittel rd. 6.800 €.
Sodann hat Frau Diakonin Heike Voskamp sehr anschaulich über die von der Stiftung geförderten Kinder- und Jugendfreizeiten berichtet. Dass solche Freizeiten - auch für Jugendliche mit Behinderungen - von der Kirchengemeinde noch angeboten werden können, ist auch den Fördermitteln der Stiftung zu verdanken. Besonders beeindruckt berichtete Frau Steding, die Chorleiterin, über den von der Stiftung geförderten Gospelworkshop und kündigte für
das nächste Frühjahr ein „Offenes Singen“ an. Auch Pastor Schmidt berichtete begeistert über den von der Stiftung geförderten Gottesdienst mit dem Künstler Henning Diers. Angesichts dieser Vielfalt bleibt uns nur ein herzlicher Dank an alle, die uns bedacht haben.

Stiftungsversammlung 2016

Wie in jedem Jahr können sich alle Stifterinnen und Stifter auf der Stiftungsversammlung umfassend über unsere Arbeit informieren. Sie findet am Mittwoch, dem 18. Mai um 18:00 Uhr im Gemeindehaus Altgarbsen statt.

Dabei halten wir Rückschau auf das vergangene Jahr, stellen die Förderprojekte und den Jahresabschluss für 2015 sowie die sonstigen Aktivitäten der
Gemeindestiftung vor. Gerne nehmen wir dabei auch Ihre Anregungen für die Stiftungsarbeit entgegen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Herzlich grüßt
Ihr Stiftungsvorstand
Harald Weitzenberg

Fördermittel 2016

Bereits im Februar hat der Stiftungsvorstand die Förderung von 12 Gemeindeprojekten mit insgesamt ca. 7.050 EUR beschlossen.
2.700 EUR aus der Hauptstiftung für:

  • die flächendeckende und pünktliche Zustellung der Gemeindebriefe
  • die musikalische Begleitung der Sternenstunden-Gottesdienste
  • die künstlerische Begleitung des Gottesdienstes am 1. Mai und die Gestaltung des Pfingstgottesdienstes

2.750 EUR aus der Kinder- und Jugendstiftung für:

  • die Durchführung der inklusiven Sommerfreizeit im Allgäu
  • sowie der Kinderfreizeit in Nienstedt
  • die Kreuze als Abschiedsgeschenke für die Konfirmanden
  • und die laufende kirchliche Jugendarbeit

1.600 EUR aus der Musikstiftung für:

  • die Durchführung des Gospelworkshops im April
  • das Musikband-Projekt mit den Konfirmanden
  • und die Durchführung eines Probenwochenendes

Die ersten Fördermittel für das laufende Jahr wurden bereits ausgezahlt.
Wir freuen uns, dass das Geld so direkt für die Unterstützung der Gemeindearbeit weiter gegeben werden kann und möchten uns auch auf diesem Wege bei allen Menschen ganz herzlich für Ihre finanzielle Unterstützung bedanken.

Dezember 2015

Stiftung Bonifizierung*
Kurz vor Weihnachten kam die gute Nachricht vom Landeskirchenamt. Unsere Gemeindestiftung hat die volle Bonifizierung für die bis zum Sommer 2015 eingeworbenen Zustiftungen erhalten. Das waren für die

allgemeine Stiftung 15.045 EUR
Kinder- und Jugendstiftung 11.448 EUR
Musikstiftung 11.929 EUR

Insgesamt erhöhte sich das Stiftungskapital dadurch um 38.422 EUR.

Ein tolles Ergebnis, für das wir allen Stifterinnen und Stiftern nur auf das herzlichste danken können. Aus den Zinserträgen können wir viele Jahre lang das Gemeindeleben fördern.
Ihr Stiftungsvorstand

* „Bonifizierung“ bedeutet, dass die Landeskirche zu den Mitteln, die in  einem bestimmten Zeitraum für das Vermögen eingeworben wurden, bis zu 1/3 dazu gibt.

 

Neuer Geschäftsführer: Eckart Methner

Quelle: selbst

Im Oktober 2015 wurde ich als geschäftsführendes Mitglied in den Vorstand der Stiftung berufen. Für das mir entgegen gebrachte große Vertrauen bedanke ich mich. Ich wurde 1949 geboren und habe meine Kindheit im Wendland verbracht. 1962 zog meine Familie mit mir nach Garbsen. Von Unterbrechungen abgesehen wohne ich seitdem hier. Ich bin verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern. Nach dem abgeschlossenen Studium der Volkswirtschaftslehre bin ich in die Statistikbehörde des Landes Niedersachsen gewechselt. Dort habe ich bis zu meinem Eintritt in den Ruhestand am Jahresbeginn an sehr interessanten Aufgaben, zuletzt in leitender Funktion gearbeitet. Gern werde ich mein Wissen, mein Können sowie meine Erfahrungen in die Arbeit der Stiftung einbringen.

09/2015 Bonifizierung

Ende Juni ist sie beendet, die fünfte Bonifizierungsaktion der Landeskirche für die kirchlichen Stiftungen.
Und wir blicken dankbar auf alle großen und kleinen Zustiftungen, die wir jetzt bezuschusst bekommen.
Für je drei Euro, die Sie uns als Zustiftung überwiesen haben, bekommen wir einen Euro Bonus dazu. Damit stehen wir besser da als jede Payback-Aktion, die uns bei so vielen Einkäufen im Alltag angeboten wird.
Allein in diesem Jahr haben wir bis zum 30.6. Zustiftungen in Höhe von mehr als 20.000 EUR erhalten. Insgesamt reichen wir eine Fördersumme
von über 114.000 EUR bei der Landeskirche ein und hoffen darauf, mehr als 37.000 EUR als Bonus zu erhalten. Hoffen deshalb, weil die Landeskirche festgelegt hat, höchstens 5 Mio. Euro zur Verfügung zu stellen.
Wir danken allen Menschen, die zu dieser beachtlichen Summe beigetragen haben.
Seien Sie versichert, wir werden das Geld gut verwalten und in die lebendigen, das Gemeindeleben fördernden Projekten anlegen.
Herzlich grüßt
Ihr Stiftungsvorstand

08/2015 Personelle Veränderungen

Zum 31. August diesen Jahres werden wir Frau Zaudtke aus der Geschäftsführung der Stiftung verabschieden.
Nach fast elf Jahren wird sie ihren Posten aufgeben. Die beruflichen Anforderungen sind in den vergangenen Jahren für sie angestiegen.
„Es bleibt immer weniger Zeit für die Stiftung. Das ist für das Weiterkommen der Stiftung nicht angemessen“, sagt sie. „Ich gehe nicht enttäuscht. Ich habe in all den
Jahren sehr viel Unterstützung und Zuspruch erfahren. Das hat mich gestärkt und mich in dieser Aufgabe so lange gehalten. Und einmal ist eben Schluss.“
Bevor sie ihr Amt in andere Hände legt, wird sie noch den Bonifizierungsantrag mit vorbereiten.
Sowohl der Kirchenvorstand, als auch der Stiftungsvorstand blicken froh und dankbar auf die vielen Jahre des unermüdlichen und äußerst kompetenten Engagements
von Frau Zaudtke in der Stiftung zurück. Die Stiftung und die kirchliche Arbeit in Altgarbsen haben davon nachhaltig profitiert.
Herzlich grüßt
Ihr Stiftungsvorstand

05/2015 Stifterversammlung

Im Juni 2015 endet die vierte  Bonifizierungsaktion der  Landeskirche für die Bezuschussung  der Stiftungen.  Damit endet auch für uns die Sammlung,  insbesondere die der „Schweinchenfütterung“.
Wir laden alle ein, ihre Schweinchen mit  uns gemeinsam zu leeren: Montag, 18. Mai  um 19.00 Uhr im Gemeindehaus Altgarbsen.
Wir wollen dies im Rahmen der Stiftungsversammlung  mit einem biblischen  Frühlingsgruß feiern. Lassen Sie sich überraschen.  Erwartung des 100. Stifters/der 100.  Stifterin  Jährlich wächst die Zahl der Menschen, die  bei uns als Stifter geführt werden. Wer  mindestens 300 € der Stiftung zur Verfügung  stellt, wird in unsere Stifterkartei  aufgenommen, erhält eine Urkunde und  eine kleine Gabe, dazu regelmäßig Post mit  Neuigkeiten und ist Mitglied in der Stiftungsversammlung  (und einiges mehr).  Wer wird unser 100. Stifter oder Stifterin?  Wir erwarten dieses Jubiläum in den  nächsten Monaten. Wir sind gespannt.
Herzlich grüßt Ihr Stiftungsvorstand

Fördermittel 2015

Es war schon im Februar, dass der Kirchenvorstand und der Stiftungsvorstand über 16 Förderprojekte entschieden haben.
Insgesamt wurden ca. 7.700 € bewilligt, mit denen die Gemeindearbeit unterstützt wird. Dabei sind 2.300 € für die Hauptstiftung, 3.300 € für die Kinder- und Jugendstiftung und 2.100 € für die Musikstiftung bewilligt worden.
Und wofür genau wird das Geld gezahlt?
Da ist beispielweise das Entgelt für die Austräger des Gemeindebriefes, die Unterstützung der Sternenstunden, die Kreuze als Konfirmandengeschenke, die inklusive Jugendfreizeit, die Kinderfreizeit, die Aktivitäten des Chores, die FSJ-Stelle und noch einige Projekte mehr. Die ersten Fördermittel für das laufende Jahr sind bereits ausgezahlt. Wir freuen uns, dass das Geld so direkt weitergegeben werden kann. Und ganz nebenbei: die Verwaltungskosten der Stiftung belaufen sich jährlich auf lediglich cirka 500 €. Das ist ca. 0,1% des Gesamtkapitals. Wir sind dankbar, dass es viele fleißige Hände und Engagement gibt, die es ermöglichen, Portokosten, Druckkosten und Sachkosten so gering zu halten.
Herzlich grüßt Ihr Stiftungsvorstand

Oktober 2014

Das Jahr ist noch nicht zu Ende, und für eine Bilanz ist es noch zu früh. Und doch möchten wir jetzt schon danken für alle Zustiftungen und Spenden dieses Jahres: wir nähern uns der Grenze von 10.000 EUR für alle drei Themenstiftungen.

  • Mehr als 6.000 EUR sind für die allgem. Stiftung (Z 11*),
  • cirka 1.100 EUR für die Kinder- und Jugendstiftung (Z 12*)
  • und mehr als 2.600 EUR für die Musikstiftung (Z 13*) dazu gekommen.

Vor allem freuen wir uns, wie häufig wir bei Familienfeiern bedacht worden sind, seien es runde Geburtstage, Jubelhochzeiten, Taufen,…Herzlichen Dank allen.
* Als „Z“ bezeichnen wir alle Zustiftungen. Die Gelder gehen in das Stammkapital ein. Als „S“ bezeichnen wir alle Spenden, die wir zeitnah verwenden müssen. Die Landeskirche bezuschusst bei der Bonifizierung alle Zustiftungen. Wenn Sie möchten, vermerken Sie gern auf Ihren Zuwendungen, wie wir das Geld innerhalb der Stiftung verwenden sollen.
Herzlich grüßt Ihr Stiftungsvorstand

 

Herr Harald Weitzenberg

Harald Weitzenberg

Tel.: 05137 / 78 408

zum Kontaktformular

Geschäftsführung

Herr Eckart Methner

zum Kontaktformular