25. Oktober 2014

Nachricht

Ausstellung

Gemeinde zeigt Werke des Malers Erich Grün

Leinezeitung
Quelle: Leinezeitung

Leinezeitung am 25.10.2014: Von Nadine Hunkert Altgarbsen. Auf den ersten Blick sind die Töne in Erich Grüns Arbeiten eher dunkel, die Formen abstrakt, die Farbe Blau überwiegt. Zwölf Aquarelle aus dem 34 Bilder umfassenden Zyklus „Werden und Vergehen“ werden heute ab 15 Uhr im Gemeindehaus von Alt-Garbsen an der Calenberger Straße 19 ausgestellt. Insgesamt schuf Erich Grün (1915–2009) rund 5000 Werke. Der Stadtkirchenverband Hannover pflegt den künstlerischen Nachlass. „Das viele Blau war ein Zufall. In diesem Zyklus von Grün geht es um das Thema Werden und Vergehen“, erklärt Pfarramtssekretärin Ina Weiland von der Kirchengemeinde Alt-Garbsen. Die Farbgebung, die vor allem von dunklen Blau-, Braun- und Grüntönen dominiert wird, passt thematisch zur Jahreszeit. „Mit den bevorstehenden Gedenktagen wie dem Volkstrauertag und dem Totensonntag lassen sich die ausgestellten Werke besonders gut betrachten und diskutieren“, sagt Weiland. Eine kurze Einführung in die Arbeit und das Schaffen des Hannoverschen Künstlers gibt der pensionierte Pastor Michael Stier während der Vernissage. Anhand eines exemplarischen Werkes erklärt Stier verständlich die Technik des Malers und die verschiedenen Zyklen sowie deren Farbgebungen, sodass auch Kunstneulinge leichten Zugang zu den Werken finden. „Das Betrachten der Bilder bringt immer wieder aufs Neue große Freude, man entdeckt auch nach einer halben Stunde noch neue Elemente“, sagt Pastor Peter-Christian Schmidt, der die Werke schon im Vorfeld betrachten durfte. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Die Bilder von Erich Grün sind noch bis März 2015 im Gemeindehaus ausgestellt.

 

 

Herr Pastor in Ruhe Burkhard Grahe

Burkhard Grahe

Tel.: 05137-1 47 46 34

zum Kontaktformular