23. Oktober 2014

Nachricht

Offenes Gemeindehaus

Mittlerweile sind wir eine Institution

Leinezeitung
Quelle: Leinezeitung

Leinezeitung am 23.10.2014 Von Nadine Hunkert und Theresa Heppner Altgarbsen. Lautes Lachen und Geplauder, ein leckerer Geruch in der Luft und ein warmer Raum, während draußen alles grau und regnerisch ist: Eigentlich ist alles wie an jedem Mittwoch im Altgarbsener Gemeindehaus, wenn die Freiwilligen das selbst gemachte Essen beim Mittagstisch ausgeben. Doch gestern gab es etwas zu feiern, denn mittlerweile ist das offene Gemeindehaus „eine Institution“ im Stadtteil, wie Diakonin Andrea Spremberg mit Dank an alle Helfer bemerkte. Seit zehn Jahren öffnet die Gemeinde ihr Haus allen Besuchern und bietet einen Mittagstisch, Hausaufgabenhilfe und einen Spielkreis an. Ermöglicht wird das Ganze durch freiwillige Helfer, die für alle Gäste kochen und Kindern bei den Hausaufgaben helfen. Zum zehnjährigen Bestehen bereitete das Küchenteam Kürbissuppe, Hausmannskost und Kuchen zu und dankte allen Helfern, die ihre Zeit in das Projekt investieren. „Wärme und Liebe, das erleben wir, wenn ihr uns eure Zeit schenkt“, sagte Spremberg. Neben der kleinen Feier lief der normale Nachmittagsbetrieb im Gemeindehaus weiter. So gab Deniz Hamzacebi von der IGS Garbsen wie in jeder Woche einigen Grundschülern Nachhilfe in verschiedenen Fächern. „Zuerst machen wir mit den Kindern die Hausaufgaben, danach wird drinnen oder draußen gespielt“, erklärte sie. Das Beste an dem Projekt sei, dass Kinder mit Problemen in der Schule kostenlose Hilfe bekommen könnten. Zusammen mit vier weiteren Achtklässerinnen unterstützt Deniz jeden Mittwoch von 14 bis 16 Uhr die Gemeinde. Die Arbeit der älteren Schüler wird von den Grundschulkindern wertgeschätzt. „Es macht viel Spaß, und es hilft auch“, sagen Levin (8) und Linda (9) von der Osterbergschule. Beide nehmen das Angebot der Gemeinde regelmäßig an.

 

 

Herr Pastor Burkhard Grahe

Burkhard Grahe

Tel.:

zum Kontaktformular