Eröffnung des Stadtteilhauses

Nachricht 01. März 2018

Am 21. Februar wurde das neue Stadtteilhaus auf unserem ehemaligen Gelände eröffnet.

Als wir 2011 überlegt haben, wie die Nachnutzung unseres Hauses und Geländes in der Beethovenstraße sein soll und wer ein würdiger Nachfolger für unsere Arbeit dort sein könnte, sind wir per Zufall (oder mehr?) auf das Johannesstift gestoßen, das gerade ein solches Gelände gesucht hat. 

Bei den Verhandlungen mit dem Stift war Johanna Sandersfeld von Anfang als von uns delegierte Fachkraft mit dabei. Sie hat maßgeblich mit dazu beigetragen, dass die Nachnutzung auch in unserem Sinne umgesetzt werden konnte. So freuen wir uns, dass dieses neue Projekt jetzt an dem Ort, an dem unsere Gemeinde so viele Jahre für die Menschen im Stadtteil gewirkt hat, fertig gestellt ist. 

Frau Sandersfeld hatte dann die schöne Idee, das Bild von unserer Kirche, das lange im alten Gemeindehaus gehangen hat, zu retten und jetzt im neuen Haus wieder aufzuhängen. Das ist ein schönes Symbol für die Verbundenheit zwischen den beiden Institutionen: Unserer Kirchengemeinde und dem neuen Stadtteil - oder besser: den Menschen in beiden Institutionen. Ich bin gespannt, wie sich diese Verbundenheit in Zukunft weiterentwickelt.