Konfis machen Radio

Nachricht 12. Februar 2018

Mehr als Du glaubst
Am vergangenen Wochenende haben sich interessierte Konfirmanden getroffen, um gemein-sam einen Radiobeitrag zu entwickeln. Am Freitag, 19.01, haben uns Henning Lührs und Wolfgang Stelljes vom „ekn" die Grundlagen vermittelt; Welche Formen von Radiobeiträgen gibt es überhaupt? Wie hält man das Mikrofon? Wie schneidet man eine Sequenz und was gibt es sonst noch zu beachten?
Nachdem die theoretischen Grundlagen geklärt waren, ging es am Samstag mit der Produkti-on der Radiobeiträge los. Die Konfirmanden teilten sich in Gruppen auf. Die einen führten Umfragen zum Thema Gedenktage, die anderen zum 27. Januar durch. Andere gingen zum Mahnmal in Marienwerder, um dort Hans Hoffmann (Beauftragter des KZ-Stöcken) zu tref-fen und ihn über die Akkumulatorenfabrik und Garbsen in der NS-Zeit zu befragen.
Nach einer kurzen Mittagspause ging es dann an das Schneiden der aufgenommenen Sequen-zen. Fleißig schnitten alle Konfis ihre Beiträge und fügten einzelne Dateien zusammen.
Stolz fiebern wir nun der ersten Ausstrahlung der Sendung am 28.01 zwischen 9 und 12 Uhr auf Radio Leinehertz entgegen. Für eine weitere Ausstrahlung dürfen einige der Teilnehmer sogar ins Studio und die Moderation selbst einsprechen.